Behaartes Franzosenkraut, Behaartes Knopfkraut

Das Behaarte Franzosenkraut (Galinsoga quadriradiata) stammt nicht aus Frankreich, sondern aus Mexiko. Es ist fast weltweit als eingebürgerte Art anzutreffen und auch bei uns heimisch. Die zu den Korbblütlern zählende Pflanze besiedelt Wegränder, Straßenränder, Treppen, Mauern, Gärten, Parks, Äcker und Schuttplätze.

Behaartes Franzosenkraut
Überwintertes Franzosenkraut mit leichten Erfrierungen im April.

Obwohl es seit Jahren in meinem Garten wächst, wo es mit dem sandigen Boden besser zurechtkommt als das meiste Gemüse, habe ich das Franzosenkraut noch nicht probiert. Es soll wie Blattsalat oder Spinat zubereitet essbar sein.

Behaartes Knopfkraut

Galinsoga quadriradiata wächst einjährig oder einjährig überwinternd, scheint aber nicht allzuviel Frost zu vertragen. Je nach Standort wird es zwischen 10 und 80 Zentimeter hoch. Die Blütezeit dauert zumeist von Juni bis Oktober. Nach dem milden Winter 2019/20 konnte ich bereits im April blühendes Franzosenkraut finden.

Franzosenkraut auf Treppe
Behaartes Franzosenkraut auf einer Treppe.
Franzosenkraut im Garten
Franzosenkraut in meinem Garten. Ebenfalls auf dem Bild zu sehen sind Portulak und eine buntlaubige Sorte des Gartensalbei.

Schreibe einen Kommentar