Lebensraum Blumentopf

Blumentöpfe sind nicht nur der Lebensraum für die Pflanzen, die wir in ihnen pflegen, sondern auch für einige Tiere. Dies wird mir in jedem Frühjahr bewusst, wenn die überwinterten Topfpflanzen zurück in den Schrebergarten kommen.

Gemeinsam mit den Pflanzen haben dann auch Schnecken, Asseln, Tausendfüssler, Käfer und Spinnen den Winter in meiner Gartenlaube überstanden.

Weinbergschnecke auf Blumentopf
Gefleckte Weinbergschnecke auf dem Topf von Knobi-Gras (Tulbaghia violacea)

Diese Gefleckte Weinbergschnecke dürfte das größte Tier sein, das ich im Haus überwintert habe. Wie ich es beim Einräumen der Töpfe übersehen konnte? Nun ja, entgegen der allgemeingärtnerischen Empfehlung entfernte ich Wildkräuter nicht aus den Töpfen. Sodass sie ein passendes Versteck gefunden hat.

Zumeist sitzen nur junge Schnecken auf den Blättern der Pflanzen. Die sie übrigens nicht verlassen um auf dem Boden oder an den Wänden herumzukriechen. Dort ist es ihnen nämlich zu trocken.

Großer Asseljäger
Großer Asseljäger (Dysdera crocata)

Angenehm überrascht hat mich im Früjahr 2020 dieses putzige Spinnentierchen, ein Großer Asseljäger, den ich in einem Untersetzer fand. Er ernährt sich von Asseln und anderen Insekten.

Schreibe einen Kommentar